Tagesordnungspunkt

TOP Ö : Bericht des Dezernenten

BezeichnungInhalt
Sitzung:22.04.2013   Sch/022/2013 
DokumenttypBezeichnungAktionen

Internationale Förderklassen

Herr Soelau (Fachbereich Schulen) berichtet, dass die Schülerzahlen in den Internationalen Förderklassen der GHS Theodor-Wuppermann-Schule stetig zunehmen. Dafür stehen jedoch nicht genügend Raumkapazitäten zur Verfügung.

 

Die Bezirksregierung wurde in einem gemeinsamen Bericht des Schulamtes und des Fachbereiches Schulen gebeten, den Schülern abhängig von ihrer Leistung auch Zugang zu anderen Schulformen zu ermöglichen.

 

 

5-zügige Jahrgangsstufe 11 an der Gesamtschule Schlebusch

Die Gesamtschule Schlebusch bittet um Genehmigung zur Bildung einer 5-zügigen Jahrgangsstufe 11 im Schuljahr 2013/2014.

Aufgrund der hohen Schülerzahl wird die Genehmigung einmalig und ausnahms-weise zum Schuljahr 2013/2014 erteilt.

 

 

Teilnahme am Wettbewerb „Pilotprojekte Schulen planen und bauen“ der Montag-Stiftung – Erweiterung und Umbau der GGS Im Steinfeld – Vorlage Nr. 2029/2013

Die Auswahlkommission hat per Mail am 17.04.13 (s. Anlage) mitgeteilt, dass das Leverkusener Projekt „Erweiterung und Umbau der GGS Im Steinfeld“ im Rahmen des Wettbewerbes nicht gefördert wird.

Herr Soelau (Fachbereich Schulen) bedauert diese Entscheidung, aber verdeutlicht, dass das Vorhaben unabhängig davon durchgeführt wird.

 

 

BezirksschülerInnenvertretung – Teilnahme am Schulausschuss

Frau Simon (Fachbereich Schulen) teilt mit, dass trotz zahlreicher Bemühungen kein Vertreter der BezirksschülerInnenvertretung Rhein-Wupper ausfindig gemacht werden konnte. Die Verwaltung wird im Herbst erneut versuchen, einen Vertreter zu gewinnen. Die Mitglieder des Schulausschusses werden darüber zu gegebener Zeit informiert.

 

Neuregelung der Essensversorgung

Frau Simon teilt mit, dass die Einzelgespräche mit den Schulleitungen und den Vertretern der Eltern, Förder- und Mensavereinen geführt wurden.

An keiner Stelle wurden Probleme bei einer Beauftragung der Essenslieferungen durch den Fachbereich Schulen gesehen.

Voraussetzung hierfür ist ein auf jede einzelne Schule abgestimmtes Leistungsverzeichnis.

Derzeit werden die Ausschreibungsunterlagen vorbereitet.