Tagesordnungspunkt

TOP Ö 3: Jahresabschluss des "Sportpark Leverkusen" 2013

BezeichnungInhalt
Sitzung:30.04.2014   BSp/022/2014 
Beschluss:einstimmig beschlossen
Vorlage:  2731/2014 

 

Rf. Richerzhagen (CDU) fragt nach dem Sachstand zur Anpassung der Nutzungsvereinbarungen mit den Vereinen, die bereits über ein Kunstrasenspielfeld verfügen. Die Vereine sollen zur Rücklagenbildung für die Erneuerung des Kunstrasenspielfeldes wirksam verpflichtet werden. Herr Boßhammer (SPL) erklärt, dass der SPL sich in Gesprächen mit den Vereinen befindet. Nach Abschluss der Gespräche wird der SPL dem Betriebsausschuss das Ergebnis vorstellen.

 

Rf. Richerzhagen (CDU) bittet um Auskunft, ob bereits ein Zeitplan für die Sanierung/Erneuerung der noch nicht sanierten Sportplatzanlagen vorliegt. Herr Boßhammer (SPL) führt aus, dass der SPL für die noch nicht sanierten Leverkusener Sportplatzanlagen ein Handlungs- und Finanzierungskonzept für den Zeitraum ab 2016  Ende 2014/Anfang 2015 erstellen wird.

 

Beschluss zu Ziffer 1:

 

1.   Der Betriebsleitung des Sportpark Leverkusen wird Entlastung erteilt.

 

 

einstimmig

 

 

 

Beschlussempfehlung an den Rat zu Ziffer 2:

Wie Vorlage

 

einstimmig

 

Rf. Richerzhagen (CDU) fragt nach, ob die Rutschfestigkeit des Bodens im FZB CaLevornia nach der erneuten Überarbeitung des Bodenbelages gegeben ist und ob die Maßnahme kostenneutral für den SPL verlaufen ist. Herr Scholz (SPL) erläutert, dass nach der erneuten Inbetriebnahme des Bades sich der neue Bodenbelag bewährt hat, so dass die Sicherheit für die nassbelasteten Barfußbereiche vorliegt. Allerdings haben sich infolge der Überarbeitung des Bodenbelages in den letzten Wochen nahezu die gesamten Beckenumgangsflächen verfärbt (milchig). Es ist davon auszugehen, dass sich das Schadensbild weiter verschlechtern wird. Insgesamt handelt es sich hierbei nun um einen gravierenden Ausführungsmangel. Voraussichtlich wird die Gesamtthematik in einem Beweissicherungsverfahren münden.