Tagesordnungspunkt

TOP Ö 7: Verschiedenes

BezeichnungInhalt
Nachtrag:24.03.2016 Nummer 7
Sitzung:05.04.2016   BNL/007/2016 
DokumenttypBezeichnungAktionen

Herr Hoffzimmer fragt nach der Zulässigkeit alter Bauwagen/Wohnwagen auf Grundstücken in der freien Landschaft (z. B. Neuenhausgasse, gegenüber der Str. „Hütte“, an der Solinger Str.). Die ULB prüft jeden Einzelfall, der bekannt ist und leitet die notwendigen und möglichen Maßnahmen ein.

Herr Dr. Denecke berichtet, dass der unzulässige Weg im NSG Wupperschleife, der mit Benjeshecken gesperrt wurde, immer wieder begangen und vor allem beritten wird. Er will sich mit dem Förster zeitnah um die Bepflanzung kümmern.

Herr Schulz erkundigt sich nach dem Sachstand im Fall der ordnungswidrigen Rodungen an der Neuenhausgasse. Die ULB hat die Verfahren eingeleitet.

Herr Bosbach meldet, dass an der Stixchesstr. parallel zur BAB wilder Müll abgeladen wurde.

Herr Morgenstern möchte wissen, ob die Entfernung von Gehölzen und die Gestaltung der Straßenränder mit Rasen ökologisch sinnvoll sind.

Herr Rees beanstandet, dass am Sportplatz Dohrgasse

a) immer wieder Fahrzeuge ordnungswidrig zwischen den Bäumen der Ahornallee parken und

b) ein fest verlegter Kanal eine Erschließung für das Grundstück darstellt, die befürchten lässt, dass nach den Containern für Flüchtlinge eine dauerhafte bauliche Nutzung erfolgen wird.

Frau Eisele bestätigt zu a), dass der SPL versucht, das Parken zwischen den Bäumen (vor allem während der Spiele auf dem Sportgelände) zu verhindern. Die Absperrungen werden aber immer wieder beseitigt.