Tagesordnungspunkt

TOP Ö 16: Umgestaltung des Rheindorfer Platzes
- Antrag der SPD-Fraktion in der Bezirksvertretung I und der CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung I vom 01.03.17

BezeichnungInhalt
Nachtrag:03.03.2017 
Sitzung:20.03.2017   Bez. I/027/2017 
Beschluss:mehrheitlich mit Änderungen beschlossen
Vorlage:  2017/1560 
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Antrag Dateigrösse: 189 KB Antrag 189 KB
Dokument anzeigen: 1560 - Antrag Dateigrösse: 799 KB 1560 - Antrag 799 KB

Beschluss:

 

Die Verwaltung wird beauftragt, auf Grundlage bereits bestehender Vorüberlegungen der Rheindorfer Bürgerschaft Konzepte zum Umbau des Rheindorfer Platzes zu entwickeln, mit denen dieser Platz zu einem Ort mit Aufenthaltsqualität aufgewertet wird. Dabei soll die Anzahl der Parkplätze reduziert werden, welche durch Begrünung, Bänke oder Brunnenanlagen ersetzt werden könnten. Neben einem städtebaulichen Konzept erarbeitet die Verwaltung auch Vorschläge, wie entsprechende Umbaumaßnahmen finanziert werden können und wie der Wegfall der jetzigen Parkplätze verkehrstechnisch zu kompensieren ist.

 

Neben denen in der Begründung des Antrages (Anlage 1 zur Niederschrift) aufgeführten Maßnahmen, sollen folgende Änderungen Berücksichtigung finden:

 

- Einplanung einer Stellfläche mit einer Ladestation für E-Bikes bzw. Elektroautos neben den beiden Taxiparkplätzen und den beiden Behindertenparkplätzen

 

- Verlagerung des Standortes des Fisch- bzw. Hähnchenwagens während deren Betriebszeiten auf die vor dem EDEKA-Markt liegenden Stellplätze

 

- Prüfung unter Einbeziehung des möglichen Sponsors, in welcher Form der Bachlauf umgesetzt werden soll (z. B. Brunnenlauf, Wasserspiel, Fontänenfeld, etc.)

 

- Integration der an der Felderstraße gelegenen Fahrradständer an einen neuen passenden Standort im Rahmen des Gesamtkonzeptes. 

 

Die Verwaltung wird der Bezirksvertretung für den Stadtbezirk I das Ergebnis in Form einer Beschlussvorlage mitteilen. 


Rh. Eckloff (CDU) ergänzt den vorliegenden Antrag aufgrund weiterer Anregungen der Bürgerschaft dahingehend, dass auf dem Rheindorfer Platz neben den beiden Taxiparkplätzen und den beiden Behindertenparkplätzen auch eine Stellfläche mit einer Ladestation für E-Bikes bzw. Elektroautos eingeplant wird. Darüber hinaus sollen der Fisch- bzw. Hähnchenwagen zu den Betriebszeiten auf die vor dem EDEKA-Markt liegenden Stellplätze verlagert werden. Die Verwaltung soll in ihrem Ermessen und unter Einbeziehung des möglichen Sponsors prüfen, in welcher Form der im Antrag genannte Bachlauf umgesetzt werden soll (z. B. Brunnenlauf, Wasserspiel, Fontänenfeld, etc.).

 

Herr Berg (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) bittet zudem darum, die bisher an der Felderstraße gelegenen Fahrradständer an einen neuen passenden Standort im Rahmen des Gesamtkonzeptes zu integrieren. Dieser Vorschlag wird mit Zustimmung des Antragstellers mit aufgenommen.

 

Des Weiteren schlägt Herr Berg (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) vor, anstatt der mediterranen Bepflanzung eine „standortgerechte“ Bepflanzung vorzunehmen. Über diese Änderung lässt der stellvertretende Bezirksvorsteher für den Stadtbezirk I, Herr Schmitz, abstimmen.

 

dafür:           1  (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN)

dagegen:  10  (3 SPD, 4 CDU, 2 BÜRGERLISTE, 1 PRO NRW)

 

Damit ist der Änderungsantrag von Herrn Berg (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) abgelehnt. 


dafür:         10  (3 SPD, 4 CDU, 2 BÜRGERLISTE, 1 PRO NRW)

dagegen:     1  (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN)