TOP Ö 8.8: Farbliche Kennzeichnung von Fahrradwegen entgegen der Fahrtrichtung in einer Einbahnstraße
- Antrag der CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung II vom 05.10.2020

Beschluss: mehrheitlich beschlossen

Beschluss:

 

Die Verwaltung wird beauftragt zu prüfen, inwieweit die Fahrradwege, die entgegen von Einbahnstraßen eingerichtet wurden, gekennzeichnet werden können, beispielsweise durch eine durchgängig farbliche Markierung.

 

 


Ratsherr Adams (OP) regt an, dass alle Einbahnstraßenregelungen für Fahrradfahrer im Stadtgebiet grundsätzlich aufgehoben werden, um so eine einheitliche Regelung zu schaffen und mögliche Verunsicherungen der Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer zu verringern.

 

Ratsherr Danlowski (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) sieht ebenfalls das Problem, dass die Aufhebung der Einbahnstraßenregelung häufig nicht ausreichend ersichtlich ist und bittet daher um eine deutlichere Kennzeichnung.

 

Herr Bezirksbürgermeister Pröpper lässt im Anschluss wie folgt abstimmen.


- einstimmig -