TOP Ö 8.12: Standorte für "Ballspielkäfige"
- Antrag der CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung II vom 02.11.2020

Beschluss: einstimmig beschlossen

Beschluss:

 

Die Verwaltung wird gebeten zu prüfen, an welchen Standorten in den Stadtteilen der Bezirksvertretung II sogenannte „Ballspielkäfige“ („Soccer Cages“) errichtet werden könnten. Zusätzlich wird die Verwaltung gebeten zu prüfen, ob es Fördermaßnahmen des Bundes oder des Landes für die Errichtung solcher Spielstätten gibt.

 

 

 


Herr Hammer (67) erklärt, dass derzeit Standorte für die Ballspielkäfige gesucht werden. Hierfür wählt man bevorzugt Bolzplätze. Da es sich bei Bolzplätzen jedoch, anders als bei Kinderspielplätzen, um Sportstätten handelt, unterliegen diese den Regelungen des Bundesimmissionsschutzgesetztes. Ein ausreichender Abstand zur Wohnbebauung muss daher sichergestellt werden, was sich in der Praxis als schwierig erweist.

 

Ratsherr Adams (OP) schlägt folgende Standorte für die Ballkäfige vor:

 

-       Reuschenberger Straße – in Ergänzung zum Fußballfeld und der Rollschuhbahn

-       Unterhalb der Wupper am alten Sportplatz und der Hundewiese

 

Herr Hammer (67) sagt eine Prüfung dieser beiden Standorte zu.

 

Frau Pötzsch (CDU) merkt an, dass auch Standorte in anderen Stadtteilen im Stadtbezirk II als Opladen berücksichtigt werden sollen.

 

Im Anschluss an die Diskussion lässt Herr Bezirksbürgermeister über den Antrag abstimmen.

 


- einstimmig -