BezeichnungInhaltBezeichnungInhalt
Name:1489/2012  
Aktenzeichen:65-652-ku
Art:Beschlussvorlage  
Datum:21.02.2012  
Betreff:Bezirksbezogene Baumaßnahmen ab 30.000,- € im Stadtbezirk I in 2012
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Vorlage Dateigrösse: 17 KB Vorlage 17 KB
Dokument anzeigen: Fotos Burgweg 38 Dateigrösse: 436 KB Fotos Burgweg 38 436 KB
Dokument anzeigen: Lageplan Burgweg 38 Dateigrösse: 914 KB Lageplan Burgweg 38 914 KB

Beschlussentwurf:

 

Die Bezirksvertretung für den Stadtbezirk I stimmt der Ausführung folgender Baumaßnahme über 30.000 € (Finanzstelle PN 0170, Sachkonto 599120) in 2012 zu:

 

Burgweg 38, KGS Burgweg: Fenstersanierung 3. Bauabschnitt – 100.000,- € 

 

 

gez.

Häusler


Begründung:

 

Es wurden vor 12 Jahren die Fenster in den Klassenräumen des Hauptgebäudes ausgetauscht. In 2009 wurden die Fenster der Klassenräume im Flachbau erneuert und in 2010 die Fenster des Hauptgebäudes im Flur- und Verwaltungsbereich.

 

In 2012 sollen nun die restlichen Fenster auf der Nordseite des Hauptgebäudes und die restlichen Fenster der Turnhalle ersetzt werden.

 

Die vorhandenen Fenster sind ca. 40 Jahre alt, undicht und nicht ausreichend wärmegedämmt (Einfachverglasung). Es kommt zu Zugerscheinungen, teilweise dringt Regen ein. Die Fenstersanierung ist deshalb zur Erhaltung der Bausubstanz und aus Gründen der Energieeinsparung dringend erforderlich.

 

Um den Schulbetrieb möglichst wenig zu stören, soll die Baumaßnahme in den Sommerferien ausgeführt werden. Die Fenster werden so angeordnet, dass eine Dämmung der Fassade in einem weiteren Bauabschnitt möglich ist.

 

Die Kosten der Maßnahme wurden auf Basis der im letzten Jahr eingebauten Fenster ermittelt.

 

Summe (inkl. 19% MwSt.) 100.000,- €

 

Geplante Ausführung: Sommerferien 2012

 


Schnellübersicht über die finanziellen Auswirkungen der Vorlage Nr. 0631/2010

Beschluss des Finanzausschusses vom 01.02.2010 und Auflage der Kommunalaufsicht vom 26.07.2010

 

Ansprechpartner / Fachbereich / Telefon:

Herr Kursawe / 65 / 6570

 

Kurzbeschreibung der Maßnahme und Angaben, ob die Maßnahme durch die Rahmenvorgaben des Leitfadens des Innenministers zum Nothaushaltsrecht abgedeckt ist.

(Angaben zu § 82 GO NRW, Einordnung investiver Maßnahmen in Prioritätenliste etc.) 

 

zu 1.:

 

Die vorhandenen restlichen Fenster der Schule sind ca. 40 Jahre alt, undicht und nicht ausreichend wärmegedämmt (Einfachverglasung). Es kommt zu Zugerscheinungen, teilweise dringt Regen ein. Die Fenstersanierung ist deshalb zur Erhaltung der Bausubstanz und aus Gründen der Energieeinsparung dringend erforderlich.

 

 

A) Etatisiert unter Finanzstelle(n) / Produkt(e)/ Produktgruppe(n):

(Etatisierung im laufenden Haushalt und mittelfristiger Finanzplanung)

Finanzstelle PN 0170, Sachkonto 523107

 

B) Finanzielle Auswirkungen im Jahr der Umsetzung:

(z. B. Personalkosten, Abschreibungen, Zinswirkungen, Sachkosten etc.)

             

100.000,- €

 

C) Finanzielle Folgeauswirkungen ab dem Folgejahr der Umsetzung:            

(überschlägige Darstellung pro Jahr)                                              

 

keine

 

D) Besonderheiten (ggf. unter Hinweis auf die Begründung zur Vorlage):

(z. B.: Inanspruchnahme aus Rückstellungen, Refinanzierung über Gebühren, unsichere Zuschusssituation, Genehmigung der Aufsicht, Überschreitung der Haushaltsansätze, steuerliche Auswirkungen, Anlagen im Bau, Auswirkungen auf den Gesamtabschluss)

 

100.000,- € aus Rückstellungen

 


Begründung der einfachen/besonderen Dringlichkeit

 

Wegen personeller Engpässe konnte die Vorlage nicht eher erstellt werden. Die Maßnahme muss in den Sommerferien durchgeführt werden.