BezeichnungInhaltBezeichnungInhalt
Name:0173/2009  
Aktenzeichen:SPL-Lx
Art:Beschlussvorlage  
Datum:11.11.2009  
Betreff:Umsetzung des Konjunkturpaketes II bei der Stadt Leverkusen
- Veränderung der Prioritätenliste der Beschlüsse zur Vorlage Nr. R 1500/16. TA vom 16.02.2009 und Vorlage Nr. R 1622/16. TA zu den Maßnahmen des Sportpark Leverkusen
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Vorlage Dateigrösse: 54 KB Vorlage 54 KB
Dokument anzeigen: Anlage 1 - Umsetzung Konjunkturpaket Dateigrösse: 15 KB Anlage 1 - Umsetzung Konjunkturpaket 15 KB

Beschlussentwurf:

Der Modifikation der Prioritätenliste für die Maßnahmen des Sportpark Leverkusen

(SPL) im Rahmen der Umsetzung des Konjunkturpaketes II bei der Stadt Leverkusen

wird gemäß nachfolgender Begründung zugestimmt.

 

gezeichnet:

 

Buchhorn                                Häusler                                   Adomat


Begründung:

 

Mit der Vorlage Nr. R 1500/16. TA hat der Rat am 16.02.2009 eine Prioritätenliste zur Umsetzung des Konjunkturpaketes II bei der Stadt Leverkusen beschlossen, bei der unter der laufenden Nr. 3 die Maßnahme des Dez IV/SPL „Erneuerung/ Sanierung Sportplatzanlagen/Smidt-ARENA (ehemalige Wilhelm-Dopatka-Halle)“ mit 1.000.000 € vorgesehen ist. 

 

Diese 1. Prioritätenliste wurde durch Vorlage Nr. R. 1622/16 TA vom 09.06.2009 angepasst, da neuere Erkenntnisse vorlagen, dass einige vorgesehene Projekte nicht aus Mitteln des Konjunkturpaketes II ausgeführt werden dürfen.

 

Aufgrund der Nicht-Berücksichtigung dieser Maßnahmen konnte die in der ursprünglichen Prioritätenliste (laufende Nr. 4) aufgeführte Maßnahme „Sanierung des Schwimmbades Bergisch-Neukirchen (300.000 €)“ wieder aufgenommen werden.

 

Für Baumaßnahmen im SPL stehen nach dieser Beschlusslage 1.300.000 € für drei Maßnahmen zur Verfügung.

 

Zum Maßnahmenpaket „Erneuerung/Sanierung Sportplatzanlagen/Smidt-ARENA“ hat die Bezirksvertretung für den Stadtbezirk III in gemeinsamer Sitzung mit dem Betriebsausschuss SPL am 26.06.2009 einen kombinierten Planungs- und Baubeschluss zur „Erneuerung/Sanierung der Sportplatzanlage Lützenkirchen“ gefasst.

 

Die prognostizierten Gesamtbaukosten für die Erneuerung/Sanierung der Sportplatzanlage Lützenkirchen einschließlich 50 m Laufbahn und Weitsprunganlage betragen nach heutigem Stand 927.000 €

 

Zur Finanzierung der Gesamtbaumaßnahme tragen Fremdmittel des SSV 1927 Lützenkirchen e.V. (85.000 €), der Bezirksvertretung für den Stadtbezirk III (10.000 €), der Fachbereich Schulen (10.000 €), des Schulvereines der Gemeinschaftsgrundschule Im Kirchfeld (3.000 €) und Eigenmittel des SPL (5.000 €) bei.

 

Aus den Mittel des Konjunkturpaketes II sollen demnach zur Finanzierung 814.000 € verwendet werden.

 

Durch die nunmehr zu erwartende Forderung des Wupperverbandes zur Reduzierung der hydraulische Belastung der Regenwassereinleitung in den Köttelbach mittels vorgeschalteten Rückhaltebehälter sind nun die ersten Mehrkosten wahrscheinlich.

 

Die Umsetzung der Baumaßnahme wird im Sommer 2010 erfolgen.

 

Der Eingangs- und Empfangsbereich der Smidt-ARENA, die Räume für Administration, Ticketing und Sicherheit befinden sich sowohl vom baulichen, energetischen als auch funktionalen in einem sehr schlechten Zustand.

 

Durch eine umfassende Dachsanierung und Dämmung des Bereiches, den Austausch und die energetischen Optimierung der Fensteranlagen und der Außenfassade sowie der Optimierung des Eingangbereiches soll eine Anpassung an die heutige Nutzung angepasst werden.

 

Die konkreten Einzelmaßnahmen betreffen:

 

►Erneuerung/Sanierung Flachdach

►Erneuerung/Sanierung der Fenster- und Außenfassade

►Optimierung und Neugestaltung des Entree

►Erneuerung/Sanierung der Räume für Ticketing und Sicherheit

 

Für diese Maßnahmen, die nur in Zusammenhang sinnvoll umsetzbar sind, steht eine Investitionssumme bereit, die durch die Verknüpfung dieser Maßnahme mit der Maßnahme „Erneuerung/Sanierung der Sportplatzanlage Lützenkirchen“ bei höchstens 180.000 € Netto liegt.

 

Die nun vorliegende Kostenberechnung für diese Baumaßnahme, die mit den Mitteln des Konjunkturpaketes II realisiert werden soll, liegt jedoch bei ca. 330.000 € netto.

 

Darüber hinaus sollen die vorhandenen Büroräume hergerichtet werden, um nach der Zurverfügungstellung dieser Räume für das Organisationskomitee der FIFA Frauen- Fußball WM, die Verwaltung des SPL zu beherbergen. Hierdurch können langfristig Mietkosten von über 50.000 €/ Jahr eingespart werden.

 

Dieser Teil der Baumaßnahme soll mit zusätzlichen Mittel in Höhe von 100.000 € netto des Wirtschaftsplanes 2010 finanziert werden.

 

Bei dieser Gesamtmaßnahme sind enge terminliche Vorgaben einzuhalten, da diese Maßnahme in den vermarktungsschwachen Monaten und in der spielfreien Zeit der Handball-/Volleyball- und Basketballteams des TSV Bayer 04 Leverkusen e.V. durchgeführt werden soll.

 

Ab Ende 2010 ist die Smidt-ARENA zudem als Zentrale des Organisationskomitees der FIFA Frauen-Fußball WM in Leverkusen fest eingeplant.

 

Entscheidungsvorschlag:

 

Der SPL schlägt vor, die unter laufender Nr. 3 und 4 der Prioritätenliste (siehe Anlage 1) aufgeführten Maßnahmen zur Umsetzung des Konjunkturpaketes II bei der Stadt Leverkusen zu einem Maßnahmenpaket zusammenzufassen um eventuelle Mehr- und Minderausgaben bei den zeitlich stark reglementierten Maßnahmen gegeneinander ausgleichen zu können. Das Gesamtvolumen beträgt 1.300.000 €. Die verbleibenden ca. 100.000 € -aus den Mitteln des Konjunkturpaketes II- werden zur Sanierung des Schwimmbades in Berg.-Neukirchen eingesetzt.

 


Begründung der einfachen Dringlichkeit:

 

Um Anfang Dezember 2009 den kombinierten Planungs- und Baubeschlusses für die Maßnahme Sanierung der Smidt-ARENA -Eingangsbereich einreichen zu können und damit den Zeitplan für die Umsetzung der Maßnahme von Mai 2010 bis voraussichtlich November 2010 sicherzustellen, ist eine Beschlussfassung durch den Betriebsausschuss SPL noch in diesem Sitzungsturnus notwendig.