BezeichnungInhaltBezeichnungInhalt
Name:2047/2013  
Aktenzeichen:65-652.1pe
Art:Beschlussvorlage  
Datum:11.02.2013  
Betreff:Bezirksbezogene Baumaßnahmen ab 30.000 € im Stadtbezirk III in 2013 (GGS Astrid-Lindgren-Schule, Brandenburger Straße 26)
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Vorlage Dateigrösse: 22 KB Vorlage 22 KB
Dokument anzeigen: 20130314-652.1pe-Grundriss EG Brandenburger Straße Dateigrösse: 44 KB 20130314-652.1pe-Grundriss EG Brandenburger Straße 44 KB
Dokument anzeigen: 20130314-652.1pe-Grundriss KG Brandenburger Straße Dateigrösse: 44 KB 20130314-652.1pe-Grundriss KG Brandenburger Straße 44 KB
Dokument anzeigen: 20130314-652.1pe-Lageplan Brandenburger Straße Dateigrösse: 67 KB 20130314-652.1pe-Lageplan Brandenburger Straße 67 KB
Dokument anzeigen: 20130314-652.1pe-Photos Brandenburger Straße Dateigrösse: 300 KB 20130314-652.1pe-Photos Brandenburger Straße 300 KB

 

Beschlussentwurf:

 

Die Bezirksvertretung für den Stadtbezirk III stimmt der Ausführung folgender Baumaßnahmen über 30.000 € in 2013 zu:

 

GGS Astrid-Lindgren-Schule, Brandenburger Straße 26

 

Sanierung der Toilettenanlagen im EG, UG und in den noch nicht sanierten Bereichen der Turnhalle und der Betreuung: 198.000 €.

 

gezeichnet:

Häusler


Begründung:

 

Die Toilettenanlagen der Grundschule sind in einem sehr schlechten Zustand. Neben dem Zustand aufgrund des Alters der Anlage ist es auch aus hygienischen Gründen unabweisbar, zur Aufrechterhaltung des Betriebes die Anlage zu sanieren.

Im Rahmen der Planung ist beabsichtigt, ein behindertenfreundliches WC räumlich im Erdgeschoss zu integrieren und die Toilettenanlage im Untergeschoss als auch die noch nicht sanierten Bereiche in der Turnhalle zu sanieren.

Die Durchführung der Arbeiten im Erdgeschoss und Untergeschoss sind für die Sommerferien 2013, die Arbeiten im Bereich der Turnhalle und der Betreuung für die Herbstferien 2013, ggf. in Absprache mit den Nutzern auch während des laufenden Betriebes im Anschluss an die Maßnahme im Sommer, geplant.

 

 

Geplante Sanierung:

 

Zum Zeitpunkt der Mittelanmeldung war geplant, die Toilettenanlage im Erdgeschoss des Hauptgebäudes zu sanieren.

In diesem Bereich wird aus den nachgenannten Gründen eine Grundrissänderung vorgenommen. Die Raumaufteilung soll dadurch optimiert werden.

Zurzeit befindet sich die behindertenfreundliche Toilette im Herren WC, da zum Schuljahr 2012/2013 diese für ein Kind zur Verfügung gestellt werden musste. Den Lehrern steht damit keine Toilette mehr zur Verfügung.

 

Bei der Überarbeitung des Grundrisses ist eine Lösung gefunden worden, die allen Bedürfnissen gerecht wird.

Geplant ist ein separates behindertenfreundliches WC, ein separates Herren WC, ausreichend große Toilettenanlagen für Jungen und Mädchen sowie eine Damentoilette, welche in die Anlage der Mädchen integriert wird.

Für die Grundrissänderung muss die Leitungsführung geändert werden.

Die Zuleitungen für diese Waschräume befinden sich in der Installationsdecke der darunterliegenden Toiletten.

Für die Maßnahme sind aufwändige Arbeiten oberhalb dieser abgehängten Decken vorzunehmen.

 

Da die Leitungen verändert werden, macht es Sinn, die alten Toiletten im UG - in diese Maßnahme - einzubinden.

Im Untergeschoss befindet sich die offene Ganztagsschule mit Küche und Essensversorgung.

Hier fordert die Arbeitsstättenrichtlinie ein separates Personal WC mit eigenem Waschtisch und Warmwasser.

Dies ist zurzeit nicht gegeben und kann in diesem Zuge umgesetzt werden. Die Einteilung der Anlage wird überwiegend nicht geändert. Einzig wird die Dusche vom Untergeschoss in das behindertenfreundliche WC im Erdgeschoss verlegt und die Waschmaschine erhält aus hygienischen Gründen eine separate Anschlussmöglichkeit im angrenzenden Nebenraum.

 

Im Sinne einer ganzheitlichen Betrachtung des Gebäudeensembles wird die Sanierung der WC´s in der Turnhalle und in der Betreuung mit vorgesehen.

Da die Mädchentoiletten und die Duschräume in der Turnhalle 2006 saniert worden sind, müssen hier nur noch die Jungentoiletten saniert werden. In den Toiletten der Betreuung fallen nur kleinere Bauunterhaltungsmaßnahmen an (Austausch Heizkörper, neues Untertischgerät etc.)

Damit wären alle Toilettenanlagen in dieser Schule saniert.

 

 

Ausführungszeiträume:

 

Die Durchführung der Arbeiten im Erdgeschoss und Untergeschoss sind für die Sommerferien 2013, die Arbeiten im Bereich der Turnhalle und der Betreuung für die Herbstferien 2013, ggf. in Absprache mit den Nutzern auch während des laufenden Betriebes im Anschluss an die Maßnahme im Sommer, geplant.

 

 

Geschätzte Kosten:

 

Sanierung WC´s Erdgeschoss:

            Abbrucharbeiten                               12.000€

            HLS                                                    50.000€

            Elektro                                                  6.500€

            Fliesenarbeiten:                                13.000€

            Maurerarbeiten                                    1.500€

            Trockenbauarbeiten               3.500€

            Malerarbeiten                                      1.500€

            Schreinerarbeiten                               3.500€

            Metallbau/Verglasungsarbeiten        2.500€

            Trennwände                                         7.000€

Summe Erdgeschoss                            101.000€

 

Sanierung WC´s Untergeschoss:

            Abbrucharbeiten                                 7.500€

            HLS                                                    30.000€

            Elektro                                                  3.000€

            Fliesenarbeiten:                                  7.000€

            Maurerarbeiten                                       200€

            Trockenbauarbeiten               1.500€

            Malerarbeiten                                      1.000€

            Schreinerarbeiten                               1.300€

            Metallbau/Verglasungsarbeiten        2.000€

            Trennwände                                         3.500€

Summe Untergeschoss                           57.000€

 

Sanierung WC´s Turnhalle/Betreuung:

            Abbrucharbeiten                                 3.500€

            HLS                                                    25.000€

            Elektro                                                  2.000€

            Fliesenarbeiten:                                  3.500€

            Maurerarbeiten                                       200€

            Trockenbauarbeiten                  500€

            Malerarbeiten                                         500€

            Schreinerarbeiten                               1.600€

            Metallbau/Verglasungsarbeiten        1.200€

            Trennwände                                         2.000€

Summe Turnhalle/Betreuung                 40.000€

 

 

 


Schnellübersicht über die finanziellen Auswirkungen der Vorlage Nr. 2047/2013

Beschluss des Finanzausschusses vom 01.02.2010 und Auflage der Kommunalaufsicht vom 26.07.2010

 

Ansprechpartner / Fachbereich / Telefon: Andrea Pesch / 65 / 6530

Kurzbeschreibung der Maßnahme und Angaben, ob die Maßnahme durch die Rahmenvorgaben des Leitfadens des Innenministers zum Nothaushaltsrecht abgedeckt ist.

(Angaben zu § 82 GO NRW, Einordnung investiver Maßnahmen in Prioritätenliste etc.) 

 

Die Toilettenanlagen der Grundschule sind in einem sehr schlechten Zustand. Neben dem Zustand aufgrund des Alters der Anlage, ist es auch aus hygienischen Gründen unabweisbar, zur Aufrechterhaltung des Betriebes die Anlage zu sanieren.

Somit sind die Vorgaben des § 82 GO NRW erfüllt.

Im Rahmen der Planung ist beabsichtigt, ein behindertenfreundliches WC räumlich im Erdgeschoss zu integrieren und die Toilettenanlage im Untergeschoss als auch die noch nicht sanierten Bereiche in der Turnhalle und der Betreuung zu sanieren.

 

 

A) Etatisiert unter Finanzstelle(n) / Produkt(e)/ Produktgruppe(n):

 (Etatisierung im laufenden Haushalt und mittelfristiger Finanzplanung)

 

Finanzstelle PN 0170, Sachkonto 599120

 

 

B) Finanzielle Auswirkungen im Jahr der Umsetzung:

(z. B. Personalkosten, Abschreibungen, Zinswirkungen, Sachkosten etc.)          

 

198.000 €

 

 

C) Finanzielle Folgeauswirkungen ab dem Folgejahr der Umsetzung:            

(überschlägige Darstellung pro Jahr)                                              

 

 

D) Besonderheiten (ggf. unter Hinweis auf die Begründung zur Vorlage):

(z. B.: Inanspruchnahme aus Rückstellungen, Refinanzierung über Gebühren, unsichere Zuschusssituation, Genehmigung der Aufsicht, Überschreitung der Haushaltsansätze, steuerliche Auswirkungen, Anlagen im Bau, Auswirkungen auf den Gesamtabschluss)