BezeichnungInhaltBezeichnungInhalt
Name:2706/2014  
Aktenzeichen:416-has
Art:Beschlussvorlage  
Datum:24.03.2014  
Betreff:Programmplanungen des Teilbetriebes FORUM für die Spielzeit 2014/2015
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Vorlage Dateigrösse: 28 KB Vorlage 28 KB
Dokument anzeigen: Anlage zur Vorlage 2706-2014 Dateigrösse: 9 KB Anlage zur Vorlage 2706-2014 9 KB

 

Beschlussentwurf:

 

1. Der Zuschuss an die Westdeutsche Sinfonia Leverkusen (WSL) darf in der Größenordnung (bis maximal 25.000 €) erhöht werden, die der zweckgebundenen Mehreinnahme durch die Preiserhöhung entspricht.

 

2. Dem Programmentwurf wird zugestimmt.

 

3. Verträge können bis zu einem Gesamtvolumen von 603.000 € in 2014 und ebenso in 2015 abgeschlossen werden, sofern Drittmittel zur Verfügung stehen oder entsprechende vertragliche Zusicherungen vorliegen.

 

gezeichnet:

In Vertretung

Adomat


Begründung:

 

Zu 1.:

Die Grundfinanzierung der WSL ist ab der nächsten Spielzeit nicht mehr hinreichend, um den Orchesterbetrieb aufrecht zu erhalten. Alternative Finanzierungen über Spenden und Sponsoring sowie vielfältige Bemühungen von Politik, Wirtschaft und Verwaltung konnten leider nicht erreichen, die erforderlichen Mittel (es werden pro Jahr 25.000 € zusätzlich benötigt) aufzubringen.

 

Bei einer angenommenen durchschnittlichen Besucherzahl analog der letzten 2 Jahre würden durch die zweckgebundene Preiserhöhung rd. 25.000 € Mehreinnahmen erzielt. Auf diese Weise wird gewährleistet, dass die zusätzlichen benötigten Mittel nicht durch allgemeine Haushaltsmittel, sondern durch die Besucherinnen und Besucher der Veranstaltungsreihe finanziert werden. Das Risiko einer möglichen Unterdeckung liegt nicht bei der KulturStadtLev.

 

 

Kalkulationsvarianten der Mehreinnahme:

 

a. pauschal

 

10 € pro Karte = 25.000 € bei 625 zahlenden Besucherinnen und Besuchern

 

Preisgruppe (PG)

Erhöhung

Eintrittspreis
NEU

Eintrittspreis
ermäßigt

Eintrittspreis
ALT

625 Zahler

PG 1 (35%)

10,00 €

37,50 €

24,75 €

27,50 €

2.187,50 €

PG 2 (28%)

10,00 €

34,50 €

23,25 €

24,50 €

1.750,00 €

PG 3 (19%)

10,00 €

29,50 €

20,75 €

19,50 €

1.187,50 €

PG 4 (18%)

10,00 €

22,50 €

17,25 €

12,50 €

1.125,00 €

GESAMT pro Konzert

 

 

 

 

6.250,00 €

GESAMT pro Spielzeit
(4 Konzerte)

 

 

 

 

25.000,00 €

 


b. gestaffelte Preiserhöhungen

 

Variante 1:

 

Preisgruppe (PG)

Erhöhung

Eintrittspreis
NEU

Eintrittspreis
ermäßigt

Eintrittspreis
ALT

625 Zahler

PG 1 (35%)

11,50 €

39,00 €

26,25 €

27,50 €

2.515,63 €

PG 2 (28%)

10,50 €

35,00 €

23,75 €

24,50 €

1.837,50 €

PG 3 (19%)

9,00 €

28,50 €

19,75 €

19,50 €

1.068,75 €

PG 4 (18%)

7,00 €

19,50 €

14,25 €

12,50 €

787,50 €

GESAMT pro Konzert

 

 

 

 

6.209,38 €

GESAMT pro Spielzeit
(4 Konzerte)

 

 

 

 

24.837,52 €

 

Variante 2:

 

Preisgruppe (PG)

Erhöhung

Eintrittspreis
NEU

Eintrittspreis
ermäßigt

Eintrittspreis
ALT

625 Zahler

PG 1 (35%)

12,00 €

39,50 €

26,75 €

27,50 €

2.625,00 €

PG 2 (28%)

10,50 €

35,00 €

23,75 €

24,50 €

1.837,50 €

PG 3 (19%)

8,50 €

28,00 €

19,25 €

19,50 €

1.009,38 €

PG 4 (18%)

6,50 €

19,00 €

13,75 €

12,50 €

731,25 €

GESAMT pro Konzert

 

 

 

 

6.203,13 €

GESAMT pro Spielzeit
(4 Konzerte)

 

 

 

 

24.812,52 €

 


Variante 3:

 

(ggf. alternative Preismodelle)

 

 

Zu 2.:

Die KSL bittet um Zustimmung für das in der Anlage vorgelegte Programm.

 


Schnellübersicht über die finanziellen Auswirkungen der Vorlage Nr. 2706/2014

Beschluss des Finanzausschusses vom 01.02.2010 und Auflage der Kommunalaufsicht vom 26.07.2010

 

Ansprechpartner / Fachbereich / Telefon: Horst A. Scholz, 416, Tel. 4111

Kurzbeschreibung der Maßnahme und Angaben, ob die Maßnahme durch die Rahmenvorgaben des Leitfadens des Innenministers zum Nothaushaltsrecht abgedeckt ist.

(Angaben zu § 82 GO NRW, Einordnung investiver Maßnahmen in Prioritätenliste etc.) 

 

Programm des Teilbetriebes FORUM für die Spielzeit 2014/2015.

 

 

A) Etatisiert unter Finanzstelle(n) / Produkt(e)/ Produktgruppe(n):

 (Etatisierung im laufenden Haushalt und mittelfristiger Finanzplanung)

 

Wie im Beschlussentwurf unter 1. und 3. beschrieben.

 

 

B) Finanzielle Auswirkungen im Jahr der Umsetzung:

(z. B. Personalkosten, Abschreibungen, Zinswirkungen, Sachkosten etc.)          

 

Wie im Beschlussentwurf unter 1. und 3. beschrieben.

 

 

C) Finanzielle Folgeauswirkungen ab dem Folgejahr der Umsetzung:            

(überschlägige Darstellung pro Jahr)                                              

 

 

D) Besonderheiten (ggf. unter Hinweis auf die Begründung zur Vorlage):

(z. B.: Inanspruchnahme aus Rückstellungen, Refinanzierung über Gebühren, unsichere Zuschusssituation, Genehmigung der Aufsicht, Überschreitung der Haushaltsansätze, steuerliche Auswirkungen, Anlagen im Bau, Auswirkungen auf den Gesamtabschluss)

 

 

 


Begründung der besonderen Dringlichkeit:

 

Die finanziellen Rahmenbedingungen, ohne die die Planung der Veranstaltungen nicht möglich ist, können erst in der Sondersitzung des BKSL definiert und beschlossen werden.

 

 

Hinweis des Fachbereichs Oberbürgermeister, Rat und Bezirke:

Die Vorlage ist im Zusammenhang mit dem Antrag Nr. 2705/2014

 

Programmplanungen des Teilbetriebes FORUM für die Spielzeit 2014/2015

 

zu beraten.