BezeichnungInhaltBezeichnungInhalt
Name:2020/3757  
Aktenzeichen:21.003-dem
Art:Beschlussvorlage  
Datum:27.07.2020  
Betreff:Errichtung des Bildungsgangs „Staatlich geprüfte Kosmetikerin/Staatlich geprüfter Kosmetiker und Fachhochschulreife" am Geschwister-Scholl-Berufskolleg zum 01.08.2021
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Vorlage Dateigrösse: 228 KB Vorlage 228 KB
Dokument anzeigen: 3757 - Druckstück Dateigrösse: 123 KB 3757 - Druckstück 123 KB

 

Beschlussentwurf:

 

Der Errichtung des Bildungsganges „Staatlich geprüfte Kosmetikerin/Staatlich geprüfter Kosmetiker und Fachhochschulreife“ am Geschwister-Scholl-Berufskolleg zum 01.08.2021 wird zugestimmt.

 

 

gezeichnet:

In Vertretung

Adomat

 


Begründung:

 

Das Geschwister-Scholl-Berufskolleg beabsichtigt, ab dem Schuljahr 2021/2022 den Vollzeitbildungsgang „Berufsfachschule Kosmetik“ anzubieten. Im dritten Schuljahr besteht die Möglichkeit, die Fachhochschulreife zu erwerben. Im Rahmen der Berufsschulentwicklung erhält das Geschwister-Scholl-Berufskolleg das Profil „Gesundheit und Soziales“. Die BFS Kosmetik im Kontext des Berufsfeldes Körperpflege ist daher geeignet.

 

Die Nachfrage ergibt sich im großen Maße seitens des Personenkreises der Friseurinnen und Friseure, die hierdurch eine fachlich aufbauende Weiterbildung erhalten. In der näheren Region gibt es kein entsprechendes Angebot, die nächsten Schulen befinden sich in Köln und Düsseldorf. Zum Teil handelt es sich hierbei um schulgeldpflichtige Privatschulen. Die Anhörung benachbarter Schulträger wurde veranlasst.

 

Im Berufskolleg kann der vorhandene Fachraum (Frisiersalon) durch eine Erweiterung der Ausstattung genutzt werden. Die Aufwendungen für die anzuschaffende Ausstattung wurde bereits im Haushaltsplan 2021 i. H. v. 50.000 € etatisiert.

 

Nach hiesigen Erkundigungen gibt es eine Vielzahl von Friseurbetrieben mit Kosmetikangeboten, Kosmetikstudios und Spa-Hotels, die eine Nachfrage von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sichern. Die ergänzende Möglichkeit des Erwerbs der Fachhochschulreife mit Berufsfachschulabschluss ist eine Bereicherung und trägt zur qualitativen Sicherung der Ausbildungsoptionen in Leverkusen bei.

 

Das Geschwister-Scholl- Berufskolleg verfügt grundsätzlich über die personellen Ressourcen, jedoch müsste eine Praxislehrerin für Kosmetik stundenweise eingestellt werden.

 


Schnellübersicht über die finanziellen bzw. bilanziellen Auswirkungen, die beabsichtigte Bürgerbeteiligung und die Nachhaltigkeit der Vorlage

 

Ansprechpartner/in / Fachbereich / Telefon: Frau Demmer FB 40 Tel. 406-4019

(Kurzbeschreibung der Maßnahme, Angaben zu § 82 GO NRW bzw. zur Einhaltung der für das betreffende Jahr geltenden Haushaltsverfügung.)

 

 

A) Etatisiert unter Finanzstelle(n) / Produkt(e)/ Produktgruppe(n):

(Etatisierung im laufenden Haushalt und mittelfristiger Finanzplanung)

 

 

B) Finanzielle Auswirkungen im Jahr der Umsetzung und in den Folgejahren:

(z. B. Anschaffungskosten/Herstellungskosten, Personalkosten, Abschreibungen, Zinsen, Sachkosten)

 

Ausstattungsinvestitionskosten i. H. v. rd. 50.000 €, etatisiert im Haushaltsjahr 2021.

 

C) Veränderungen in städtischer Bilanz bzw. Ergebnisrechnung / Fertigung von Veränderungsmitteilungen:  

(Veränderungsmitteilungen/Kontierungen sind erforderlich, wenn Veränderungen im Vermögen und/oder Bilanz/Ergebnispositionen eintreten/eingetreten sind oder Sonderposten gebildet werden müssen.)

 

 

kontierungsverantwortliche Organisationseinheit(en) und Ansprechpartner/in:

 

 

D) Besonderheiten (ggf. unter Hinweis auf die Begründung zur Vorlage):

(z. B.: Inanspruchnahme aus Rückstellungen, Refinanzierung über Gebühren, unsichere Zuschusssituation, Genehmigung der Aufsicht, Überschreitung der Haushaltsansätze, steuerliche Auswirkungen, Anlagen im Bau, Auswirkungen auf den Gesamtabschluss.)

 

 

E) Beabsichtigte Bürgerbeteiligung (vgl. Vorlage Nr. 2014/0111):

 

Weitergehende Bürgerbeteiligung erforderlich

 

Stufe 1

Information

Stufe 2

Konsultation

 

Stufe 3

Kooperation

 

       [ja]   [nein]

   [ja]   [nein]

[ja]   [nein]

    [ja]   [nein]

Beschreibung und Begründung des Verfahrens: (u.a. Art, Zeitrahmen, Zielgruppe und Kosten des Bürgerbeteiligungsverfahrens)

 

 

 

F) Nachhaltigkeit der Maßnahme im Sinne des Klimaschutzes:

 

Klimaschutz  betroffen

Nachhaltigkeit

 

kurz- bis

mittelfristige Nachhaltigkeit

 

langfristige Nachhaltigkeit

 

[ja]   [nein]

[ja]   [nein]

[ja]   [nein]

[ja]   [nein]