BezeichnungInhaltBezeichnungInhalt
Name:2021/0439  
Art:Beschlussvorlage  
Datum:12.02.2021  
Betreff:Zertifizierung European Energy Award® 2021
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Vorlage Dateigrösse: 463 KB Vorlage 463 KB
Dokument anzeigen: eea Bericht 2019 Dateigrösse: 1 MB eea Bericht 2019 1 MB
Dokument anzeigen: Energiepolitisches Arbeitsprogramm der Stadt Leverkusen 2021 Dateigrösse: 878 KB Energiepolitisches Arbeitsprogramm der Stadt Leverkusen 2021 878 KB
Dokument anzeigen: 0439 - Druckstück Dateigrösse: 1 MB 0439 - Druckstück 1 MB

 

Beschlussentwurf:

 

1. Dem im Rahmen des European Energy Award erstellten Energiepolitischen Arbeitsprogramm der Stadt Leverkusen wird zugestimmt.

 

2. Der Rat der Stadt Leverkusen beschließt die Umsetzung des aktuellen Energiepolitischen Arbeitsprogramms 2021 vorbehaltlich notwendiger Einzelbeschlüsse zu entsprechenden Einzelmaßnahmen.

 

 

gezeichnet:

                                                                     In Vertretung

Richrath                                                     Lünenbach

 


Begründung:

 

Die Stadt Leverkusen nimmt seit 2010 am European Energy Award® (EEA) teil. Der Rat der Stadt Leverkusen hat in seiner Sitzung am 31.08.2017 die erneute Fortführung der Teilnahme der Stadt Leverkusen am EEA mit Vorlagen Nr. 2017/1748 beschlossen. Bereits in den Jahren 2012 und 2016 ist die Stadt Leverkusen mit dem European Energy Award SILBER® und als „Europäische Energie- und Klimakommune ausgezeichnet worden. Im Jahr 2021 steht nun die turnusmäßige externe Re- Auditierung an. Die Stadt Leverkusen plant weiterhin die europäischen Qualitätsstandards einhalten und sich für die jahrelange, kontinuierliche Steigerung der Energie- und Klimaschutzarbeit erstmalig mit dem European Energy Award GOLD® auszeichnen zu lassen.

 

Mit dem EEA steht der Stadt Leverkusen ein Programm für die kommunale Energie- und Klimaschutzpolitik zur Verfügung, welches auf modernes Verwaltungshandeln abgestimmt ist, Managementprinzipien in Verwaltungen implementiert und alle inhaltlichen Anforderungen der kommunalen Energie- und Klimaschutzpolitik abdeckt. Durch effizienten Umgang mit Energie und der verstärkten Nutzung von erneuerbaren Energien wird somit ein Beitrag zu einer zukunftsverträglichen Entwicklung der Gesellschaft geleistet.

 

Der EEA ist von der Europäischen Kommission als geeignetes Instrument des Aktionsplans für nachhaltige Energie (SEAP) im Rahmen des Covenant of Mayors empfohlen und gewürdigt worden. Er unterstützt die Kommunen dabei, alle kommunalen Energieaktivitäten systematisch zu erfassen, zu bewerten, kontinuierlich zu überprüfen und aufeinander abzustimmen, miteinander zu vernetzten, Synergien herzustellen und diese langfristig und zielgerichtet umzusetzen.

 

Die Energie- und Klimaschutzpolitik wird durch Aufstellung, Umstellung und Fortschreibung des Energiepolitischen Arbeitsprogramms (EPAP) kontinuierlich verbessert. Er dient sowohl als effizientes Controlling-Instrument als auch zum EU- weiten Benchmarking der Kommunen im Bereich Energieeffizienz.

 

Die folgende Abbildung 1 zeigt den aktuellen Zielerreichungsgrad von 78 % der bereits umgesetzten Maßnahmen des EEA-Programms von 2012, die im Rahmen eines internen Audits durch den EEA Berater festgestellt wurden. Dies ist auf die jahrelange, kontinuierliche Fortführung der Klimaschutzaktivitäten auf allen Handlungsfeldern der Stadt Leverkusen zurückzuführen. Das bisherige Ergebnis von 64 % des letzten externen Audits 2016 konnte demnach gesteigert werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Abbildung 1: Zielerreichung der Stadt Leverkusen in einzelnen Handlungsfeldern

 

 

 


Die endgültige Punktzahl wird erst nach Durchführung der nationalen und internationalen Auditierung durch die EEA Bundesgeschäftsstelle Berlin und das EEA Forum Brüssel im Juni 2021 bekannt gegeben, und bei 78 % erfolgt die Auszeichnung European Energy Award GOLD® für die Stadt Leverkusen.

 

Grundlage zur Zulassung und Durchführung einer externen Re- und Gold-Auditierung im Juni 2021 ist das Vorlegen eines vom Rat der Stadt Leverkusen beschlossenen Energiepolitischen Arbeitsprogramms (EPAP). Das EPAP ist auf Basis der Ergebnisse der IST- Analyse gemeinsam mit dem eea Berater und den Mitgliedern des Energieteams erarbeitet worden. (Stabstelle Mobilität, Fachbereiche Umwelt, Ordnung und Straßenverkehr, Gebäudewirtschaft, Stadtplanung, Schulen, dem NaturGut Ophoven, Kataster und Vermessung, Personal und Organisation, EVL, AVEA, KSL, KLS, SPL, TBL, WFL). Das EPAP wurde als Maßnahmen- und Ideenplan für die kommenden Jahre aufgestellt, wobei keine zusätzlichen Kosten entstehen, da sie im Rahmen bestehender Fachbereichsbudgets umgesetzt werden.

 

Mit den genannten Einzelmaßnahmen kann in bestimmten Bereichen eine weitere Erhöhung der Punktzahl erreicht werden. Über die Ergebnisse der Zertifizierung wird in den politischen Gremien in Form eines externen Re-Auditberichts informiert. Die Auszeichnungsveranstaltung wird voraussichtlich im Herbst 2021 stattfinden.

 


I) Finanzielle Auswirkungen im Jahr der Umsetzung und in den Folgejahren

 

 Nein (sofern keine Auswirkung = entfällt die Aufzählung/Punkt beendet)

 

 Ja – ergebniswirksam

Produkt:       Sachkonto:      

Aufwendungen für die Maßnahme:      

Fördermittel beantragt:   Nein   Ja       %

Name Förderprogramm:      

Ratsbeschluss vom       zur Vorlage Nr.      

Beantragte Förderhöhe:      

 

 Ja – investiv

Finanzstelle/n:       Finanzposition/en:      

Auszahlungen für die Maßnahme:      

Fördermittel beantragt:   Nein   Ja       %

Name Förderprogramm:      

Ratsbeschluss vom       zur Vorlage Nr.      

Beantragte Förderhöhe:      

 

Maßnahme ist im Haushalt ausreichend veranschlagt

 Ansätze sind ausreichend

 Deckung erfolgt aus Produkt/Finanzstelle      

 in Höhe von      

 

Jährliche Folgeaufwendungen ab Haushaltsjahr:      

 Personal-/Sachaufwand:      

 Bilanzielle Abschreibungen:      

Hierunter fallen neben den üblichen bilanziellen Abschreibungen auch einmalige bzw. Sonderabschreibungen.

 Aktuell nicht bezifferbar

 

Jährliche Folgeerträge (ergebniswirksam) ab Haushaltsjahr:      

 Erträge (z. B. Gebühren, Beiträge, Auflösung Sonderposten):      

Produkt:       Sachkonto      

 

Einsparungen ab Haushaltsjahr:      

 Personal-/Sachaufwand:      

Produkt:       Sachkonto      

 

 ggf. Hinweis Dez. II/FB 20:            

 

II) Nachhaltigkeit der Maßnahme im Sinne des Klimaschutzes:

Klimaschutz  betroffen

Nachhaltigkeit

 

kurz- bis

mittelfristige Nachhaltigkeit

langfristige Nachhaltigkeit

 

 ja   nein

 ja   nein

 ja   nein

 ja   nein

 


 

Begründung der einfachen Dringlichkeit:

 

Damit eine Zertifizierung im Juni 2021 stattfinden kann, muss im Vorfeld der Zertifizierungsagentur EEA Bundesgeschäftsstelle Berlin ein Beschluss des energiepolitischen Arbeitsprogramms bis Ende Mai 2021 vorliegen.