Umbesetzungen in Ausschüssen und im Integrationsrat

Betreff
Umbesetzungen in Ausschüssen und im Integrationsrat
Vorlage
0888/2011
Aktenzeichen
012-21-00-kr
Art
Beschlussvorlage
Untergeordnete Vorlage(n)

 

Beschlussentwurf:

 

Der Rat wählt/beruft/bestellt

 

Ausschuss für Soziales, Gesundheit und Senioren

lfd. Nr. 17        Mitglied

                        bisher:       sB Kruse, Sandra (pro NRW)

                        neu:            sB Bensch-Fuchs, Liselotte (pro NRW)

 

1. Vertreter/in

bisher:       sB Dr. Beisicht, Gabriele (pro NRW)

neu:            sB Peuker, Ilona-Maria (pro NRW)

 

2. Vertreter/in

bisher:       sB Lind, Claudia (pro NRW)

neu:            sB Dr. Beisicht, Gabriele (pro NRW)

 

 

Schulausschuss

lfd. Nr. 5          2. Vertreter/in

                        bisher:       sB Papendick, Christian (CDU)

                        neu:            Rh. Newiadomsky, Sebastian (CDU)

 

Beratende Mitglieder gem. § 85 Schulgesetz NRW:

lfd. Nr. 3          Mitglied

                        bisher:       NN (Stadtschulpflegschaft)

                        neu:            Hector, Tim Moritz (Stadtschulpflegschaft)

 

                        Vertreter/in

                        bisher:       NN (Stadtschulpflegschaft)

                        neu:            Hagen, Kevin (Stadtschulpflegschaft)

 

 

Kinder- und Jugendhilfeausschuss

lfd. Nr. 9          Mitglied

                        bisher:       sB Hohns, Nikolas (OP)

                        neu:            sB Munkel, Malin (OP)

 

 

Integrationsrat

lfd. Nr. 3          Mitglied

                        bisher:       Rh. Kentrup, Hermann-Josef (CDU)

                        neu:            Rh. Mertgen, Alfred (Freie Wähler)

 

 

gezeichnet:

Buchhorn

 

Begründung:

 

Die im Beschlussentwurf genannten Besetzungen (mit Ausnahme des beratenden Mitgliedes im Schulausschuss) werden von den Fraktionen gewünscht.

 

Scheidet jemand vorzeitig aus einem Ausschuss aus, wählen die Ratsmitglieder gemäß § 50 Abs. 3 GO NRW auf Vorschlag der Fraktion, welcher das ausgeschiedene Mitglied bei seiner Wahl angehörte, einen Nachfolger.

 

Für den Integrationsrat bestellt der Rat gemäß § 27 Abs. 2 Satz 3 i. V. m § 50 Abs. 3 GO NRW aus seiner Mitte die Mitglieder.

 

Die Berufung des beratenden Mitgliedes bzw. des Vertreters der Stadtschulpflegschaft in den Schulausschuss gem. § 85 Schulgesetz NRW erfolgt auf Vorschlag der Bezirksdelegiertenkonferenz der BezirksschülerInnenvertretung Rhein-Wupper vom 08.12.10.