BezeichnungInhaltBezeichnungInhalt
Name:2014/0164  
Aktenzeichen:651-Bre
Art:Beschlussvorlage  
Datum:08.09.2014  
Betreff:Lise-Meitner-Gymnasium
- Sanierung der Turnhalle
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Vorlage Dateigrösse: 22 KB Vorlage 22 KB
Dokument anzeigen: Anlage 01 - Lageplan Turnhalle LMG Dateigrösse: 133 KB Anlage 01 - Lageplan Turnhalle LMG 133 KB
Dokument anzeigen: Anlage 02 - Erläuterungsbericht Hochbau Sanierung Turnhalle Dateigrösse: 38 KB Anlage 02 - Erläuterungsbericht Hochbau Sanierung Turnhalle 38 KB
Dokument anzeigen: Anlage 03 - Erläuterungsbericht Elektrotechnik Dateigrösse: 149 KB Anlage 03 - Erläuterungsbericht Elektrotechnik 149 KB
Dokument anzeigen: Anlage 09 - Flächenberechnung Turnhalle Dateigrösse: 13 KB Anlage 09 - Flächenberechnung Turnhalle 13 KB
Dokument anzeigen: Anlage 10 - Grundriss Turnhalle EG Dateigrösse: 475 KB Anlage 10 - Grundriss Turnhalle EG 475 KB
Dokument anzeigen: Anlage 11 - Schnitt und Dachaufsicht Turnhalle Dateigrösse: 214 KB Anlage 11 - Schnitt und Dachaufsicht Turnhalle 214 KB
Dokument anzeigen: Anlage 12 - Ansichten Turnhalle Dateigrösse: 578 KB Anlage 12 - Ansichten Turnhalle 578 KB

 

Beschlussentwurf:

 

1.     Der Entwurfsplanung des Architekturbüros Wirtz + Kölsch zur Komplettsanierung der Turnhalle des Lise-Meitner-Gymnasiums wird zugestimmt.

 

2.     Die prognostizierten Gesamtbaukosten für die Sanierungsmaßnahmen betragen gemäß Kostenberechnung nach heutigem Stand 945.000 € inklusive Mehrwertsteuer. 

 

3.     Die zur Finanzierung erforderlichen Mittel werden mit dem Haushalt 2015 bei der Finanzstelle 6500 017001 1092 Sachkonto 783100 bereitgestellt.

 

4.     Die Ausführungsplanung ist auf der Grundlage der Entwurfsplanung fortzuführen.

 

5.     Mit der Durchführung der Maßnahme ist nach Beschlussfassung gemäß der vorgegebenen Zeitplanung zu beginnen.

 

 

gezeichnet:

                                   In Vertretung  In Vertretung             In Vertretung

Buchhorn                   Deppe                       Adomat                     Stein


Begründung:

 

 

Der Gebäudekomplex des Lise-Meitner-Gymnasiums besteht aus mehreren, in unterschiedlichen Baujahren erstellten Gebäudetrakten. In den vergangenen Jahren erfolgte bereits die Sanierung der Gebäudetrakte 1, 2 und 3.

Als nächster Bauabschnitt ist die Komplettsanierung der Turnhalle vorgesehen.

Die Turnhalle wurde 1966 errichtet. Die vorhandene, bisher nur in Teilbereichen sanierte Altbausubstanz, entspricht nicht mehr den heutigen Anforderungen an Wärme-, Schall- und Feuchtigkeitsschutz. Tauwasser- und Schimmelbildung an der ungedämmten Fassade sowie eine unzureichende Lüftungsmöglichkeit haben zu Schadensbildern geführt. Die fehlende Wärmedämmung führt zu einem stetigen Energieverlust, insbesondere im Bereich der einfachverglasten Fensteranlagen. Zum Erhalt der Bausubstanz, zur Modernisierung der Gebäudeausstattung und zur Sicherstellung des Unterrichts sind umfangreiche Bauleistungen durchzuführen.

Die Maßnahme beinhaltet die energetische Sanierung gem. den gesetzlichen Vorgaben der Energieeinsparverordnung 2014 (EnEV).

 

Vorgesehene Maßnahmen:

 

-           Sanierung und Wärmedämmung der Dachflächen

-           Erneuerung der Fensteranlagen

-           Sanierung und Wärmedämmung der Fassade

-           Ertüchtigung und Verbesserung des Brandschutzes

-           Erneuerung der Beleuchtung und der Sicherheitsbeleuchtung in LED-Technik

-           Erneuerung Blitzschutz

-           Erneuerung von Ausbaumaterialien, wie Bodenbeläge und Anstriche

 

Terminplan

Die Bauarbeiten beginnen voraussichtlich im Sommer 2015. Die Bauzeit beträgt gemäß Terminplanung 8 Monate, so dass die Baumaßnahme im Frühjahr 2016 abgeschlossen sein wird.

 

Baukosten

Die Gesamtkosten für die Baumaßnahme betragen nach heutigem Stand 945.000 € (Kostenberechnung gemäß DIN 276 – erstellt durch das Architekturbüro Wirtz + Kölsch und durch das Ingenieurbüros Potthoff).

Zur Finanzierung stehen auf den Sachkonten 783100 und 523100 Mittel in ausreichender Höhe zur Verfügung.

 

Der Mittelabfluss in der Finanzplanung stellt sich für die Jahre 2015 - 2016 wie folgt dar:

 

2014:                60.000 €

2015:             395.000 €

VE 2016:        490.000 €

2016:              490.000 €

 

 

 

Fortführung der Planung

Es ist beabsichtigt, die Architekten- und Ingenieurleistungen ab LP 5 gem. HOAI an folgende Büros zu vergeben:

 

Architektenleistungen:                      Architekturbüro Wirtz + Kölsch, Leverkusen

Ingenieurleistungen Elektro: Ingenieurbüro Potthoff GmbH, Erkrath

 

           

Planunterlagen

Die Anlagen 02ff. liegen den Fraktionen, den Gruppen und dem Einzelvertreter des Rates als verbindlicher Bestandteil der Vorlage vor.

Zudem besteht für Mandatsträger die Möglichkeit, diese Unterlagen in Session aufzurufen und einzusehen. Die interessierte Öffentlichkeit kann über das Ratsinformationssystem auch alle öffentlichen Unterlagen einsehen.

 


Schnellübersicht über die finanziellen Auswirkungen der Vorlage Nr.   2014/0164

Beschluss des Finanzausschusses vom 01.02.2010 und Auflage der Kommunalaufsicht vom 26.07.2010

 

Ansprechpartner / Fachbereich / Telefon: Brentano, Brigitte / FB 65 / 6512

Kurzbeschreibung der Maßnahme und Angaben, ob die Maßnahme durch die Rahmenvorgaben des Leitfadens des Innenministers zum Nothaushaltsrecht abgedeckt ist.

(Angaben zu § 82 GO NRW, Einordnung investiver Maßnahmen in Prioritätenliste etc.) 

 

 

Lise-Meitner-Gymnasium, Am Stadtpark 50

 

-           Sanierung Turnhalle

 

Die umfangreichen Bauleistungen sind zum Erhalt der Bausubstanz und zur Sicherstellung des Unterrichts durchzuführen.

 

 

A) Etatisiert unter Finanzstelle(n) / Produkt(e)/ Produktgruppe(n):

 (Etatisierung im laufenden Haushalt und mittelfristiger Finanzplanung)

 

Die zur Finanzierung erforderlichen Mittel werden mit dem Haushalt 2015 bei der Finanzstelle 6500 017001 1092 Sachkonto 783100 bereitgestellt.

 

2014:                60.000 €

2015:              395.000 €

VE 2015:       490.000 €

2016:              490.000 €

 

 

 

B) Finanzielle Auswirkungen im Jahr der Umsetzung:

(z. B. Personalkosten, Abschreibungen, Zinswirkungen, Sachkosten etc.)          

 

 

 

C) Finanzielle Folgeauswirkungen ab dem Folgejahr der Umsetzung:            

(überschlägige Darstellung pro Jahr)                                              

 

 

 

D) Besonderheiten (ggf. unter Hinweis auf die Begründung zur Vorlage):

(z. B.: Inanspruchnahme aus Rückstellungen, Refinanzierung über Gebühren, unsichere Zuschusssituation, Genehmigung der Aufsicht, Überschreitung der Haushaltsansätze, steuerliche Auswirkungen, Anlagen im Bau, Auswirkungen auf den Gesamtabschluss)

 

 

45.000 € stehen als Rückstellung für die Sanierung des Innenausbaues zur Verfügung.

Sachkonto: 523107